Hockeyteam

Jugend trainiert für Olympia – Regionalentscheid Hockey

KFG-Jungs belegen zweiten Platz

Am Mittwoch, den 25.05.2016, fand in Hanau der Regionalentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ im Hockey statt. Nachdem das Kaiserin-Friedrich-Gymnasium 2015 mit seiner Schulmannschaft das in Berlin erreichen konnte, waren die Erwartungen an die diesjährige, stark verjüngte Mannschaft der Jahrgänge 2001-2003 hoch.

hockey_2016

Die Mannschaft vom KFG, die sich aus Vereinsspielern des HC Bad Homburg, Kronberg und SC Frankfurt 1880 zusammensetzt, startete mit zwei Siegen gegen die Karl-Rehbein-Schule in Hanau (2:1) und die Bad Nauheimer St.-Lioba-Schule (3:0) gut ins Turnier. Leider ging das dritte Spiel gegen das Lessing-Gymnasium aus Frankfurt trotz hoher Einsatzbereitschaft und großem Kampfeswillen 1:4 verloren. Danach hieß es für die KFGler und Coach Tobi Wuttke vom HCH, für das letzte Spiel noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren, um mit einem Sieg den zweiten Platz hinter dem Lessing-Gymnasium, welches alle seine Spiele gewinnen konnte, zu belegen. Die Schillerschule aus Frankfurt konnte von den souverän spielenden Bad Homburgern dann auch 5:3 geschlagen werden. Ob dieses Ergebnis jedoch für die Teilnahme am Landesentscheid reicht, der am 28.06.16 in Rüsselsheim stattfinden wird, entscheidet sich erst, wenn alle Regionalentscheide ausgespielt worden sind. Folgende Schüler kamen zum Einsatz: Felix Roth, Robert Koegel, Alexander Hüttermann, Justus Roth, Jens Schulz, Jonathan Eiser, Max Knof, Maurits Gümmer und Johannes v.Trotha.

Der Förderverein unterstützt das Team durch die Finanzierung der Trikots.

 

Beate Philippsen